Weihnachten im Boulevard Theater

"EINE NACH DER              ANDEREN"

Freitag 23. Dezember

17.00 Uhr für Senioren 12,50 Euro und 20:00 Uhr

Samstag 24. Dezember

Geschlossen

Sonntag 25. Dezember

18:30 Uhr

Montag 26. Dezember

18:30 Uhr

 

Sie können Lachen auch verschenken, mit unseren beliebten Geschenk-Gutscheinen!

 Letzte Chance um bei Münsters größter Lachparty dabei zu      sein !!! Nur noch bis Montag „Selbst ist die Frau“  

Kurzweilig und komisch: "Selbst ist die Frau" feiert im Boulevardtheater Premiere.

  Was für ein Abend! Schräg, amüsant, köstlich, lustig, ein bis'chen zotig - Klasse! ... Herzlichen Dank an das gesamte Ensemble für diese vergnügliche Unterhaltung

Babyglück mit Supersamenspender

„Selbst ist die Frau“ von Stefanie Ströbele und Cordula Polster ist eine moderne Komödie, die Regisseurin Angelika Ober jung und frisch auf die Bühne bringt. Vor schräger WG-Kulisse aus Graffiti und ostdeutschem Bruderkuss (Bühne: Peter Pittermann) tritt die Protagonistin auf ihrer Suche nach dem idealen Vater von einem Fettnäpfchen ins nächste. Erst wirft sie sich einem drögen Steuerberater an den Hals, dann trifft sie auf einen Theologiestudenten, der schon „Gott gehört“. Erst am Ende findet sich die überraschende Lösung.

Das Ensemble ist gut besetzt. Kerstin Bruhn alias Eva ist die Sympathieträgerin. Trotz Slapstick wirkt ihr Spiel nie affektiert. Die spielfreudige Sonja Wigger steht nicht nur als Tina auf der Bühne, sondern auch als gewiefte Serviererin oder humorvolle Ärztin. Markus Heithoff mimt Michael ohne Ecken und Kanten, umso amüsanter seine Rolle als Steuerberater. Erik Voss (Fritzi) gibt die Tunte, wie sie dem Klischee entspricht: mit angewinkelter Hand und flatternden Augenlidern. Witzig auch seine Rolle als Profi-Samenspender

.WN Isabell Steinböck

 

Mo - Fr: 20:00 Uhr, Sa: 17:00 und 20:00 Uhr, So: 18:30 Uhr, dienstags ist Ruhetag ! Oder Kabarett (siehe Hinweis)

Karten bekommen Sie an der Theaterkasse oder über 0251/4140400

oder über

Kassenzeiten: Mo, Mi, Do, Fr: 11 - 16 Uhr und 18 - 22 Uhr, Di.11 - 16 Uhr, Sonn - Feiertag: 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn

Es gibt auch immer noch Karten an der Abendkasse !

Der Silvestervorverkauf hat begonnen !

 

  Sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Karten ! Ist in jedem Jahr früh Ausverkauft.

15:30 - 16:30 - 17:30 unser Klassiker "DINNER FOR ONE"

Um 19:00 und um 22:45 "EINE NACH DER ANDEREN" mit Buffet und ​Winzersekt

Ab sofort ist unser neuer Spielplan 16/17 an der Theaterkasse/Büro erhältlich.

ePaper

Karten für alle Stücke der Spielzeit sind schon jetzt im Büro (Tel. 0251 54564) oder per Mail: karten@boulevard-muenster.de erhältlich.

Spielzeit 2016 - 2017

"Selbst ist die Frau" 

Premiere 22.September   bis 05.Dezember 2016

"Eine nach der Anderen"

Premiere 9.Dezember bis 13.März 2017 

 

" Honig im Kopf" 

Premiere

17. März 2017 bis 12. Juni 2017

"Eine gelung-ene Ausrede"

Premiere 16. Juni bis 29. Juli und vom 26. Aug. bis 18. Sept. 2017 ensuite, dann: Sommertheater Wir spielen jeden Samstag 17 und 20 h am 5. 8., 12. 8. und 19. 8. 20172


Offener Brief an die Stadt Münster

1997 habe ich das Boulevardtheater, die Komödie von Münster, gegründet. Ich nannte es aus Liebe zu dieser Stadt " Boulevard Münster". Mein Theater wurde auf Grund seiner hohen Qualität schnell überregional bekannt und hat in der Boulevard Szene einen sehr guten Ruf. Viele meiner Zuschauer waren zum ersten Mal in ihrem Leben in einem Theater, meinem Theater, und es hat ihnen so gefallen, dass sie nun auch andere Theater in Münster besuchen. Das könnte man als meinen Kulturauftrag bezeichnen. Von Anfang an machte ich Vorstellungen für Münsters Senioren, die fast immer ausverkauft sind. Auch für die freie Szene habe ich in den letzten zwei Jahren die Pforten zu meinem Theater geöffnet. Und glauben sie mir, daran verdiene ich so gut wie nichts. Den Theaterbetrieb aufrecht zu erhalten ist in den letzten Jahren, aufgrund der Kostensteigerungen, 8.50€ Mindestlohn etc.- und der Konkurrenz der subventionierten Theater, immer schwieriger geworden. Überhaupt ist durch das große Angebot an Komödien seitens dieser Theater für meine Begriffe eine klare Wettbewerbverzerrung entstanden, die mich veranlasst hat bei der Stadt eine kleine Subvention von 50.000€ zu beantragen, die aber immer ohne Begründung abgelehnt wurde. Im Gegenzug erhielt das andere freie Privattheater, auf seine 240.000€ Subvention jetzt noch 75.000€ drauf. Fast 7000 Bürger der Stadt Münster fordern mit ihren Unterschriften endlich eine Subventon für das Boulevardtheater! Die jährlichen ca. 24.000 Zuschauer der Komödie im Zentrum der Stadt, lieben ihr Theater, der Rat der Stadt Münster anscheinend nicht.
Mit freundlichen Grüßen Angelika Ober